Sommerferienzeit – das Leiden der Haustiere

Die Sommerferien stehen vor der Tür und mit ihr die unsägliche Zeit zu der Haustiere aller Art, aber vor allem Hunde, ausgesetzt werden.

Und als wäre das alleine nicht schlimm genug, bleiben viele der Hunde ohne Wasser und Futter irgendwo an einem wenig einsehbaren Platz auf einer Raststätte an der Autobahn zurück. Ihre „Familie“ fährt in Urlaub, der arme Hund wartet und wartet und leidet Hunger, Durst und unter der Hitze. Auch im Schatten.

Deshalb einmal mehr der Aufruf an Tierbesitzer, die ihr Tier nicht behalten wollen:

Weiterlesen

Urlaubstipp: Urlaub mit Hund im Resort Fleesensee

Anzeige
Entspannung, Wellness und eine richtig schöne Zeit, wer wünscht sich das nicht? Für uns Hundebesitzer ist der Gedanke an einen schönen Urlaub leider oft mit der nicht ganz so schönen Überlegung verbunden, wohin mit dem Tier, während wir es uns gut gehen lassen?

Zur (womöglich Hunde-unerfahrenen) Verwandschaft? In eine Hundepension? Oder gar als Pflegling ins Tierheim? Schnell kommt man zu dem Schluss, dass Schnuffi und Bello ja auch mit reisen könnten und macht sich auf die Suche nach einem der vielen „Urlaub mit Hund“ Angebote.

Retriever im Urlaubsglück
Retriever im Urlaubsglück

 

Eines davon möchte ich Euch heute ans Herz legen, denn im Unterschied zu vielen anderen Angeboten, bei denen einem als Hundebesitzer nichts anders als eine Ferienwohnung mit Hunde-Erlaubnis übrig bleibt (und seien wir mal ehrlich, eine Ferienwohnung ist vor allem für die haushaltsführende Person nicht wirklich Urlaub, sondern nur ein Haushalt mit besserer Aussicht, in dem man die Töpfe und Teller nicht gleich findet…), kann man beim Hunde-Urlaub Im Resort am Fleesensee auch wirklich rundum entspannen.

Weiterlesen

Urlaub mit Hund – ja oder nein?

Schon lange vor der eigentlichen Urlaubszeit stellt man sich als Hundebesitzer alljährlich die Frage, ob man den oder die geliebten Vierbeiner nun mit in den Urlaub nimmt oder ihn, natürlich gut versorgt, zuhause lässt. Dass manche verantwortungslose Tierbesitzer in der Urlaubszeit ihr Tier einfach aussetzen und es sich dabei um eine Straftat handelt – von der moralischen Niederträchtigkeit, ein schutzbedürftiges Lebewesen einfach wie Müll zu entsorgen mal abgesehen – sei hier nur am Rande erwähnt. Überflüssig zu betonen, dass das KEINE Adäquate Methode ist mit oder besser ohne sein Haustier die Urlaubszeit zu begehen.

Weiterlesen